Hochtechnologie

Einige Menschen haben mit allen Technologien Probleme, viele mit einigen, einige mit wenigen… aber mit einem Problem im Taxi scheinen fast alle Probleme zu haben!
Es sind dies nicht Probleme mit dem Tarif, nicht im Umgang mit dem Fahrer, nicht in der Nutzung des Taxis überhaupt, sondern – in der richtigen Benutzung der Gurte!
Als Fahrer eines 8Sitzers haben meine Fahrgäste das Problem, extrem viele Gurte zur Verfügung zu haben. Derjenige, der in der Mitte einer Sitzreihe platz nimmt, hat die wenigsten Probleme, denn er hat in Griffweite nur einen Gurt, der auch der richtige ist. Das gilt natürlich nur dann, wenn er auch der erste ist, der nach dem Gurt greift. Denn normalerweise ist ja der Fahrgast auf der linken Fahrzeugseite der erste, der eingestiegen ist und damit auch der erste, der sich anschnallt(im Normalfall!). Da nun beim T5 der Gurt für die mittleren Außenpositionen zwischen den Fenstern befestigt ist und dies bedeutet, daß der Fahrgast auf der mittleren Sitzreihe etwa 20 bis 30 cm nach hinten greifen muß – was überaus beschwerlich zu sein scheint – hat dann dieser den ihm zunächst liegenden Gurt in der Hand – den mittleren. Nun kommt das große Rätselspiel: Wo ist für den links sitzenden Fahrgast das Gurtschloß für den von rechts herangezogenen Gurt?! Die Lösung dieses unlöslichen Rätsels kann Stunden dauern…, in denen der „Mittelsitzler“ seinen Gurt sucht.
Der Overkill allen Gurt-Wahnsinns ist dann schließlich der von den „Hinterbänklern“ von vorn nach hinten gezogene Gurt, der physikalisch gesehen die Aufgabe hat, den bei einem Aufprall nach vorn schießenden Fahrgast durch die Hilfe des schräg nach vorn führenden Gurtes mit unheimlicher Präzision zur Seite aus dem Fenster schießen zu lassen, was eine ganz neue Art der Verletzungsminderung darstellt, denn er wird dadurch zwangsläufig aus dem Gefahrenbereich befördert.
Der Klassiker ist die Situation, wo zwei nebeneinander Sitzende auf Anhieb ihre Gurte anlegen und am Ziel – nicht mehr herauskommen! Tja, bei drei Sitzen in einer Reihe gibt es irgendwo auch zwei Gurtschlösser nebeneinander. Wenn man dort jeweils das falsche benutzt, versperrt der gespannte Gurt den Knopf zum Lösen!

Ich wünschte mir, ich dürfte das Filmen und öffentlich vorführen:

Es wäre der Brüller!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Taxi abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.