Archiv des Autors: Bernd

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer

Werbe-Dödel

Heute erhielt ich eine herrliche e-Mail. Die war so klasse, daß ich sie hier samt meiner Antwort präsentieren möchte: ——————————————————————————————- Am 29.12.2017 um 12:42 schrieb Franzi: Für Bruch, Verrenkung: verwende Salbe zur Knorpelstärkung, bringt schnellere Heilung SCHMERZENDE WIRBELSÄULE? Schmiere dein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alkohol, Handel, Internet, Privat, Sprache | Hinterlasse einen Kommentar

Der böse Blick

Heute mittag bog ich wie so oft an der Kreuzung Pirnaer Ldstr.  – Stephensonstr. aus Ostrichtung kommend nach links ab. Dabei passiert es höchstens zu 10%, daß einen ein Radfahrer in der Gegenrichtung kreuzt. Heute war es schlicht GANZ anders: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ethik, Privat, Radfahrer | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Schnorrer-Seniorin

Vorige Woche erhielt ich einen Auftrag in Striesen, der nach Flieger oder Bahn aussah, sich im Endeffekt auch als Hbf herausstellte. Fahrgast war eine reifere Dame mit dem Wunsch, daß man das Gepäck aus der Wohnung hole. Ich also hin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ethik, Taxi | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Wo liegt England

Mein vorletzter Auftrag heute führte mich zu einem Logistiker, von wo aus ein dem Namen nach nicht in ein Land einordenbarer Mann in ein Hotel der Innenstadt gebracht werden wollte. Welches das war, stand bereits im Auftrag, was dem geneigten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Internet, Regionales und Lokales, Sprache, Taxi | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Allergrößte Not

Am letzten Sonnabend war ich ausnahmsweise auch mal am Wochenende „in der Spur“. Manches läuft anders als unter der Woche, aber eine bestimmte Sache läuft wie eh und je ab: Das Nichtablaufen! Ich meine damit, daß man selten das Glück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ethik, Handel, Natur, Taxi | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Allergrößte Not

Gastbeitrag aus Koblenz

Hallo Taxifahrer, diesen Brief habe ich zum Thema Deregulierung im Netz veröffentlicht. Je mehr der rund geht, desto eher werden wir gehört. Er ist adressiert an die Verantwortlichen für unser Begräbnis: Liebe Politiker, was sind wir für Euch wenn ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Ethik, Finanzen, Geschichte, Politik, Taxi | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Gastbeitrag aus Koblenz

Recht so

Gerade eben habe ich am Fraunhofer Winterbergstraße abgesetzt. Nach „Danke“ und „Tschüß“ dann Rückwärtsgang rein, Gas und… – Vollbremsung! Hinter mir stand einer und blockierte die Ausfahrt. Nach einiger Rangiererei aber gelangte ich endlich neben ihn und was lese ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Sprache, Taxi | 1 Kommentar

Weicheier

Nun war also wieder Wahl – in Österreich und Niedersachsen. Schön und gut, Wahlen sind, wie Wahlen eben sind: mal dramatisch, mal langweilig. Darüber aber will ich hier keine Meinung abgeben. Mir geht es heute um meine Erkenntnis, daß in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Privat, Regionales und Lokales, Sprache | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Weicheier

Hunger – Selbstgemacht

Es wäre doch gelacht, wenn meine geliebte Lieblingszeitung nicht wieder einmal einen Artikel bringt, der mir zugleich die Wut- und die Schamesröte auf die Stirn treibt! Seht selbst! Nun könnte man ja sagen: „Na klar, Plastegeld ist die Zukunft!“ – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essen und Trinken, Fahrkünste, Fußball, Handel | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Hunger – Selbstgemacht

Tschüß, Flasche!

Vor einigen Tagen bekam ich einen Auftrag, dem anfangs nicht anzusehen war, worauf alles hinauslaufen würde. Er wurde mit Name, Adresse und Fahrziel Krankenhaus ´Weißer Hirsch´ übergeben. Zur Bestellzeit kamen dann Vater und Sohn aus dem Hause, wobei nur der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alkohol, Gesundheit, Taxi | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare