Spritzige Traditionen

Es ist nun mal so im Sport: Sportler oder Vereine mancher Regionen sind oftmals traditionell ganz vorn dabei. Andere brauchen dafür Spritzen. Dabei kommt es nun wieder darauf an, welche Art Spritze dies ist. Befinden sich in ihr chemische Ingredenzien, kann man davon ausgehen, daß sie zumeist illegal sind. Eine Sorte Spritzen wird aber – nicht oft, aber – gern angewandt: die Geldspritze! Interessant ist es zu beobachten, wer am Ende der Saison innerhalb einer Region die Nase vorn hat: Tradition oder Spritze.

Zu sehen in der nächsten Saison in der 3. Fußball-Liga.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Finanzen, Fußball, Gesundheit, Sport abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Spritzige Traditionen

  1. Huuh sagt:

    In der 3. Fußball-Liga spielen Gewichtheber, Hammerwerfer, Einhörner ohne Horn und Skispringer ohne Bretter. Zuweilen verirrt sich ein Catcher, Würger, Kugelstoßer oder wird von seinem Verkäufer, Makler oder Berater in den Verein gedrückt. Das alles fällt aber kaum ins Gewicht und wird erst bemerkt, wenn ein so zusammengewürfelter Haufen durch Zufall in die zweite Etage hoch steigt.

    Tradition entsteht, wenn etwas so bleibt wie es ist. Oder auch, wenn etwas so schlimm wird wie es schon mal war..?

    • Bernd Bernd sagt:

      Jaaaa… Ich glaube, du bist auf dem richtigen Weg. Entscheidend wird aber sein: Wenn beide Modelle aufeinandertreffen, könnte es so schlimm werden, wie es noch niemals war!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.