Sebastian is faster!

Der Ungarn-GrandPrix der Formel 1 gestern war wieder mal so richtig durchwachsen. Im Prinzip war alles dabei, was einen zur Herztablette greifen läßt: Lustig noch – weil keine Verletzten – das lose Hinterrad Rosbergs, das auf der Website von RTL schnell mal zum Vorderrad gekürt wurde, fast schon eminent gefährlich der Boxencrash, etwas überbewertet Schumachers ´Blockade´ und schließlich dramatisch die Situation an der Spitze mit Webbers Sieg per Zufallsstrategie und Vettels Durchfahrtstrafe, durch die er nur noch den dritten Platz erreichen konnte.
Ich hätte da allerdings noch einen Lösungsansatz gehabt, durch dessen Verwirklichung er noch den zweiten Platz erreicht hätte. Das sieht folgendermaßen aus: Alonso ist doch nachgewiesenermaßen ein Freund des Vorbeilassens schnellerer Fahrer. Man hätte ihm also nur eine Funkmitteilung senden müssen mit dem folgenden Wortlaut: „Fernando, Sebastian is faster than you! Can you confirm this message?“

Er hätte bestimmt Platz gemacht, ist doch so ein lieber Mensch!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrkünste, Formel 1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.