Seelenverfassung

Nicht erst seit gestern ist die menschliche Seele ein großes Geheimnis. Das kann man jeden Tag auf´s Neue erleben, manchmall sogar schon 6:30 Uhr…
Um diese Zeit fuhr ich mit meinem Astra zum Standort des Taxis. Nach etwa 300 Metern gab das Fahrzeug hinter mir permanent Lichthupe. Ich habe natürlich sofort kontrolliert, ob er mich meint und warum. Tatsächlich, ich hatte noch kein Licht an, als sofort behoben und gut – oder nicht?! Kurz darauf mußte ich abbiegen – er mir nach – ich rechts ran – er daneben…
Nach Öffnung der Fenster fragte er, warum ich kein Licht anhabe. Das ist nun eine reichlich blöde Frage, denn er wird wohl kaum erwartet haben, daß ich ein IS-Terrorist bin, der sich vor neugierigen Blicken verstecken will. Ich habe ihn dann erstmal taxiert, ob er überhaupt eine Antwort bekommen sollte und dann geantwortet, daß das höchstwahrscheinlich Vergeßlichkeit war. Ich weiß nun nicht, ob er Hirnforscher ist, aber er wundere sich über die Länge der Vergeßlichkeit, ich solle doch mal etwas früher aufstehen. – WTF!!???
Aufgrund dieses saudummen Einwurfs würde ich ihm allerdings raten, etwas früher zu Bett zu gehen und später aufzustehen oder einfach bewußtseinsverändernde Medikamente wegzulassen.
Was soll´s, ich bin kein Psychiater, kann ihm also nicht helfen.

Ich hab´ ihm deshalb nur eine kleine Nettigkeit gesagt, damit er sich wieder besser fühlt.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Privat, Verkehr abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.