Verdrehter Monatsanfang

Der heutige Tag ließ sich recht gut an: Schnell einen Auftrag bekommen von der Peripherie der Stadt ziemlich ins Zentrum, weiter zum Flughafen, nach etwas Wartezeit versüßt durch Billard wieder ins Zentrum. Dann im Krankenhaus einmal ein Blick in die Abgründe menschlicher Gesundheit. Der ältere Herr wußte außer einigen anderen Sachen partout nicht, in welchem Seniorenheim er wohnt. Das nervt enorm, aber andererseits stimmt es auch traurig. Ich weiß nicht, ob es sich dabei um Alzheimer oder Altersdemenz handelte, aber es sollte bald etwas dagegen erfunden werden.
Alles lief also wie am Schnürchen – bis gegen 16:30 Uhr, als ich zum allgemeinen Taxicheck einbestellt wurde. Bei dieser Veranstaltung werden alle bzw. der größte Teil aller Dresdner Taxen auf Fahrzeugzustand sowie Vollständigkeit und Richtigkeit der Dokumente und Unterlagen getestet. Das ist auch OK so, dumm war nur, daß ich anschließend einfach nicht mehr in Tritt kam. Immer wenn ich einen Taxistand anfuhr, an dem eine Vorbestellung anlag und laut Display kein Fahrzeug stand, belegte ich jedesmal nur den zweiten Platz! Nach einer Stunde Irrfahrt fuhr ich dann frustriert nach Hause und was passiert dort: Genau vor meiner Haustür bekomme ich die „Kralle“ und es ging für 10,- € wieder retour!

Das hat der nur gemacht, um mich zu ärgern!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Taxi abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.