Alles dicht an Bord?

Heute morgen am Ende meiner ersten Tour bin ich – ich gestehe es reumütig – ausgetickt! Worum ging es? – Eigentlich um eine Lappalie: Ich hatte eine Schülertour zu den Ferienveranstaltungen des Schulhortes. Die Schüler haben dabei natürlich ihr Frühstück samt Getränken dabei. Weil sie nun aber im Laufe der Jahre ihres kurzen Lebens zwar gelernt haben, bis in den 35sten Level des neuesten Computerspiels zu kommen, jedoch noch nicht mal fehlerfrei aus einer Flasche trinken können, haben fast alle diese netten „Nuckelflaschen“ ala Gatorade o.ä. dabei. Dort kann man das Trinkgefühl seiner ersten Lebenswochen so richtig nacherleben. Das Blöde ist nur, daß das Getränk auch schon ohne Trinker die Flasche verläßt, natürlich immer schön auf den Fußboden meines Taxis! Der blöde alte Kerl kann ja ruhig mal wischen! Wenn man fragt, ob die Flaschen auch wirklich dicht sind, bekommt man natürlich eine bombenfeste Bejahung. Die sind 100% dicht!
OK, liebe Schüler und Eltern, wenn ich noch einmal in die Verlegenheit einer Schülertour kommen sollte, dann verlange ich das Verstauen der Flaschen aus den Außentaschen der Ranzen in das Innere, denn sie sind ja dicht, oder?!

Spätestens wenn die vortäglichen Hausaufgaben dann im Zuckerwasser zerfließen wird man vielleicht den Kindern beibringen, wie man aus einer Flasche trinkt, die sich wirklich 100% dicht zuschrauben läßt.

PS: Kleiner Tip! Laßt es euch mal vom Vati zeigen.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Essen und Trinken, Taxi abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Alles dicht an Bord?

  1. Marco sagt:

    Super!!! So würde ich mit den Kids auch umgehen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.