Mit Abstand betrachtet…

Im Laufe des heutigen Tages zog ich meine Spur auch einige Minuten lang hinter dem Fahrzeug einer gemeinnützigen Vereinigung zur Pflege behinderter Menschen. Solche Fahrzeuge gehören eigentlich zum täglichen Straßenbild, aber heute fiel mir erstmals so richtig eine Aufschrift am Heck auf. Dort stand klar und deutlich: „Bitte 3 Meter Abstand halten“. Wenn ich diese Bitte nun mit meinem verkehrsrechtlichen Wissen überprüfe, dann möchte ich spontan ausrufen:

„Ja um Gottes Willen, ist das nicht ein bißchen wenig?!“

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrzeugtechnik, Taxi abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Mit Abstand betrachtet…

  1. Mariha sagt:

    Mann, Mann, Mann. Du schreibst so schön und bekommst doch so wenig Kommentare, sehr schade, wie ich finde.

    • Bernd Bernd sagt:

      Wie recht du hast! Gerade gestern habe ich mir deswegen zwei Tränen im Augenwinkel verdrückt… na gut, ich will mich nicht härter machen , als ich bin: Es waren drei.
      Vielleicht aber liegt es auch daran, daß meinen Worten einfach nichts mehr hinzuzufügen ist?! 😉

  2. Möglich sagt:

    Wie das gedacht EIGENTLICH gedacht ist, weißt du aber, oder?

    • Bernd Bernd sagt:

      Wie jetzt???
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      😉
      Es ist immer wieder erfrischend, wenn man beobachtet, wie sehr der Leser doch auf Smilies fixiert ist. 🙂

  3. haaser,t.(haasi) sagt:

    Hallo Bernd,
    Sehr erfrischende Schreibweise,lese deine Geschichten mit großer Begeisterung.
    Weiter so!
    Mfg. Haasi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.