Entwarnung

– Nein, nicht für die derzeitige Hochwassersituation, sondern nur für meine Lichtmaschine. Heute früh bin ich als erstes zum Opelhändler meines Vertrauens gefahren, um die Lage zu klären.
Das erste Ergebnis war —> LiMa ist in Ordnung (Plumps)! Nun kam allerdings die Frage, warum in aller Welt die Batterie dann leer ist. In letzter Zeit hatten meine Frau und ich (sie mehr, ich weniger) die absolut unsinnige Idee, es könnte am Radio liegen. Deshalb gab ich die Frage an den FOH weiter… und bekam Antwort: Es ist zu 80% – das Radio! Aussage: In den besagten Baujahren hatte das Standardradio „CD30“ eine „Macke“. Das CD-Laufwerk nimmt fälschlicherweise an, es wurde eine CD eingelegt und startet daraufhin das Radio. Es geht zwar spätestens nach der eingestellten Zeit wieder aus, kann aber 5 Minuten später wieder angehen. Wenn man dann wie ich am Anfang der Woche 500m zum Taxi fährt, es dort 3 Tage steht und dann noch 2mal an 2 Tagen diese 500m fahren soll, ist natürlich irgendwann der Saft alle.
Deshalb habe ich das Radio erstmal abgezogen und lasse mir bei Gelegenheit einen Radio-Hauptschalter einbauen. So richtig ohne Elektronik, mit „Klick“ oder „Schnapp“ – herrlich!

Ich weiß gar nicht, ob ich solch moderne Technik schon in meinen zahlreichen Ost-Autos hatte.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrzeugtechnik, Privat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.