Eckiges Werkzeug

Heute muß ich ganz dringend einen Nachtrag bringen, denn vor einigen Tagen habe ich den Versprecher des Jahres erleben dürfen.

Zunächst muß ich Insiderwissen der Taxifahrer für branchenfremde verständlich machen. So gilt der Begriff „die Ecke“ für dasjenige Taxi in einer Anstellschlange, das die erste Position einnimmt. Des weiteren kann man diese „Ecke“ auch nach Kriterien aufteilen. So z.B. hat das erste Großraumfahrzeug in einer Reihe logischerweise die „Großraumecke“. Als Taxis noch in Raucher- und Nichtrauchertaxis eingeteilt werden konnten, hatte ich lustigerweise oft die „Raucherecke“. 🙂 Diese Aufzählung spezieller Ecken ließe sich noch lange fortführen, aber ich glaube, der Sinn ist erklärt.

Vor einigen Tagen nun war ich am Flughafen mit meinem T5 zweiter hinter einem weiteren T5. Hinter mir stand ein E-Klasse-Kombi.
Dessen Fahrer nun öffnete das Fenster, während ich draußen Fahrgäste erwartete und rief mir zu: „Da bin ich ja jetzt die Flachzangen… ääähhhh, Flachauto-Ecke“. Als ich ihn auf seinen Fauxpas hinwies, machte er eine konsternierte Geste, die wohl von einem starken Erröten begleitet worden wäre, wenn der betreffende Kollege dazu neigen würde. 😉

Flachzange

Um allerdings der Häme mitlesender Kollegen entgegenzutreten, darf ich ganz entschieden konstatieren:

Es war nur ein Versprecher, kein Outing!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Taxi abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Eckiges Werkzeug

  1. Steffen sagt:

    Gleichwohl es von der Sorte doch so manche gibt ..

    Nein .. ich werd jetzt keine Namen nennen 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.