Lebenswege

Weil ich noch immer Urlaub habe, heißt das nicht unbedingt, daß es nichts zu schreiben gäbe.  So geht es mir doch wie Otto, der in einem seiner Sketche positiv erstaunt war, „…wie Einfaches – ja fast Banales – aus der Sicht des Körpers wirkt…!“ Es soll hier allerdings nicht um den menschlichen Körper gehen, sondern darum, was ihm einverleibt wird.
So habe ich doch heute die Zeit genutzt, um wieder einmal einen leckeren Tomatensalat mit Feta zu produzieren. Leider hatte ich aber nicht explizit das Vorhandensein aller Ingredenzien überprüft, weswegen ich mir nicht sicher war, ob z. B. das Öl noch reicht und ob nicht der Essig sogar ganz alle ist. Ich wußte zwar, daß ich vor einiger Zeit eine Essigflasche dem Recycling zugeführt habe, aber an einen Neukauf konnte ich mich nicht erinnern.
Voller Zweifel öffnete ich also den Gewürzschrank und: Gott sei Dank – das Öl reichte noch und auch eine Essigflasche stand dort. Außerdem merkte man dieser sofort an, daß ihr Inhalt seine erste Lebensphase als Alkohol verbracht hat.

Sie war nämlich immer noch total zu!  😉

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Alkohol, Allgemein, Essen und Trinken, Handel, Privat abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.