Werbe-Dödel

Heute erhielt ich eine herrliche e-Mail. Die war so klasse, daß ich sie hier samt meiner Antwort präsentieren möchte:

——————————————————————————————-

Am 29.12.2017 um 12:42 schrieb Franzi:

Für Bruch, Verrenkung: verwende Salbe zur Knorpelstärkung, bringt schnellere Heilung

SCHMERZENDE WIRBELSÄULE? Schmiere dein Rücken mit der Salbe ein, Schmerz in wenigen Tagen vorbei

Details


Details

> KNORPELSCHUTZMITTEL für Wirbel, gegen rheumatischen Beschwerden, Gelenkschmerzen

Hier a bmelden
Hast du Gelenkschmerzen? Drei Einreibung pro Tag, und die Qual vergeht

——————————————————————————————-

Liebe Franzi,

am Ende deiner Mail gab es ein Feld zur Abbestellung deiner Werbung. Abgesehen davon, daß man sich dann noch mehr Werbung einhandelt weiß ich auch nicht, warum ich das tun sollte! Ich habe mich selten so köstlich amüsiert! Eine derartige Ansammlung von absolut idiotischen Sprechblasen, von Rechtschreibfehlern durchsetzt, habe ich selten erlebt. Wen willst du eigentlich damit hinter´m Ofen hervorlocken, liebste Franzi – oder wie auch sonst immer du heißen mögest? Hätte man solche Werbung in unserer ach so geliebten DDR praktiziert, wäre die noch viel früher pleite gegangen.

Ich weiß jetzt auch nicht, wie du es zu Geld bringst ohne diesen Schwachsinn… vielleicht Arbeit? Ansonsten laß dir die Suppe nicht verhageln, ich werde bestimmt noch viel Freude an dir haben und die Leser meines Blogs ebenfalls.

Alsdann tschüß bis zum nächsten Klops!

 

Laßt uns also auf die nächsten Ergüsse warten!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Alkohol, Handel, Internet, Privat, Sprache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.