Wir fliiieegen!

Im Allgemeinen kommen Leute ja zum Flughafen, um wegzufliegen, aber manchmal kommt es auch anders:
Kam doch heute ein Kleinwagen mit Zulassung im bergigen Land (Nicht zu verwechseln mit ´Bergischem Land´, obwohl im Sächsischen beides gleich klingt!) dahergefahren und stoppte genau in der Kurve zur Zufahrtsspur für Taxis und Busse. Drinnen saß ein junges Pärchen. Der junge Mann stieg alsbald aus und verschwand im etwa 50 Meter entfernten Terminal. Kurz darauf tauchte er wieder auf und ging zum Wagen, um – sich von seiner Angebeteten eine Zigarette anzünden und reichen zu lassen. Mitsamt dieser verschwand er alsbald wieder im Terminal. Die gesamten Flughafen-Innenräume sind zwar mit Rauchverbot belegt, aber was bedeutet das schon für einen jungen, aufstrebenden Menschen.
In der Zwischenzeit stauten sich hinter dem PKW mehrere Fahrzeuge samt Linienbus, woraufhin der Fahrzeugführer über Lautsprecher ausgerufen wurde, um sein Fahrzeug wegzufahren. Die Flughafen-Security bedeutete ihm, die zweite Anfahrtstraße zu benutzen. Dies tat er zwar augenblicklich, aber irgendetwas paßte dann doch nicht ins Konzept, weshalb er wieder per Fußgängerüberweg zurückwechselte und sich diesmal direkt in die Bushaltestelle stellte. Hiermit war jetzt natürlich das gewisse Maß erreicht, daß die Polizei gerufen wurde. Quintessenz der folgenden Aktivitäten war, daß das Pärchen seine Fahrt nicht fortsetzen durfte und der Wagen abgeschleppt wurde. Da stellt sich natürlich erst einmal die Frage nach dem Warum.
Diese Frage durfte ich mir nach wenigen Minuten selbst beantworten, denn als ich an der Bank vorbeifuhr, auf welcher die beiden Helden saßen, war ich schon etwas erstaunt. Die junge Dame saß mir zugewandt und sah im Prinzip aus wie ein gerupftes Huhn. Weiter fiel mir auf, daß sie mir zwar direkt in die Augen sah, ich aber nicht sicher sein konnte, ob sie mich auch wirklich sieht. Wenn der junge Mann ebenfalls so drauf gewesen sein sollte, kann man sie natürlich nicht wieder einsteigen lassen.

Kleinwagen sind nämlich nicht flugtauglich.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrkünste, Gesundheit, Polizei, Taxi abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Wir fliiieegen!

  1. opatios sagt:

    Den Kleinwagen hätten sie dafür vermutlich auch gar nicht gebraucht, was?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.