Ein Prosit der Gemütlichkeit

Ich bin normalerweise ein schlagfertiger Mensch, der sich manchmal auch über alles Gedanken macht, ohne etwas zu sagen. Schließlich versucht man in jeder Situation, die Gründe für dies oder jenes herauszufinden. Aber manchmal ist man einfach restlos überfordert:
So fuhr ich heute morgen einen älteren Herrn vom Arztbesuch nach Hause und mußte infolge der vollständig zugeparkten Straße in der zweiten Reihe halten, was in der vorgefundenen Situation für Taxen gesetzlich erlaubt ist. Während ich nun kassiere, nähert sich von hinten ein SMART. Gesteuert wurde er von einer älteren Dame mit einem älteren Herrn als Beifahrer. Diesen Herrn hat sie allem Anschein nach vor seinem Haus abgesetzt. Und wo hielt sie an, um ihn aussteigen zu lassen, vor oder hinter mir? – Faaalsch! Neben mir, in dritter Reihe!
Ich vermute einfach mal, weil es in Gesellschaft so gemütlich ist.

Oder hat jemand eine andere Idee?

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrkünste, Taxi abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.