Fehleinschätzung

Heute bin ich mal etwas später rausgefahren, weil ich um 8:00 Uhr einen Vorbestelltermin hatte. Normalerweise holt man in letzter Zeit den fehlenden Frühumsatz mit der Zeit locker wieder rein, aber heute schien mir das Geschäft regelrecht vergiftet zu sein. Stehe ich doch 4 Minuten vor Auslösung einer Vorbestellung am THP Ammonstraße an der Ampel Rosenstr./Ammonstr. und kann wegen eines bescheuert haltenden Geradeausfahrers nicht nach rechts abbiegen. Als ich dann um die Kurve rumkomme, pfeift doch knapp vor meiner Nase einer aus der Hotelausfahrt des „Elbflorenz“! Tja, früher sagten wir dazu immer „AGM“. Das hieß im Klartext „Arsch gemacht“! Das nächste Desaster kam dann am Ende der Welt, sprich ´Gompitz´. Zur dortigen Vorbestellung kam ich pünktlich…  – 5 Sekunden nach einem Kollegen! Wieder AGM! So kam es, daß ich gegen Mittag mit dem heutigen Tag restlos abgeschlossen hatte und nur noch das mitnehmen wollte, was mir direkt vor den Kühler kommt.
Merkwürdigerweise zog das Geschäft am Nachmittag dermaßen an, daß ich gar nicht mehr wußte, wo ich zuerst hinfahren soll. Im Ergebnis dessen hatte ich heute den höchsten Umsatz dieser Woche, somit also die totale Fehleinschätzung.

Kann ich diese bitte jeden Tag haben?!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Finanzen, Taxi abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.