Umsatz rückwärts

Jeder weiß ja inzwischen, daß Taxifahrer ohne Grundlohn rein prozentual am Umsatz beteiligt sind und daß aus diesem Grund der Lohn manchmal Sprünge macht, die kaum rational zu erklären sind, denn schließlich wird ein einzelner Mensch ja nicht von einem Tag auf den anderen um 50% fauler oder fleißiger. Daß es mit dem Umsatz im Taxigewerbe allgemein nicht so rosig aussieht, weiß auch fast jeder. Daß es aber – wenn das so weitergeht – bald dazu kommen wird, daß wir noch Geld mitbringen müssen, um unseren Chef zu bezahlen, weiß niemand! Laßt uns bloß mal den Gedanken spinnen, daß wir mehr Umsatzprozente erhielten, dafür aber für die „Miete“ des Taxis einen bestimmten Betrag zahlen müßten.
Heute zum Beispiel wäre ich hart an der Grenze des ´pari pari´ gewesen. Ich hatte zwar nach planmäßiger und erster „ergatterter“ Fahrt 50 € drin, aber dann ging es bergab: Nach 2,5h an der Uniklinik 7,50 € in die Neustadt; schnell zur „Frieda“ und nach 1 h für 4,40 € weg(!!!!!!); nach 45 min vom Herzzentrum für 10,50 €…   Ja, – so war mein Tag!

Wenigstens kann auch ich eines Tages meinen Enkeln von dem Grauen erzählen, was mich umgab!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Finanzen, Geschichte, Taxi abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Umsatz rückwärts

  1. Huuh sagt:

    Das scheint ja wirklich das blanke Grauen zu sein. Frida, Klinikum, Herzzentrum… Und wenn ich nun noch die Leute betrachte, die nicht im Taxi sitzen, die sehen doch auch in der Mehrzahl verdächtig nach Schlaganfall und und/oder Herzinfarkt aus.

    Kaufe dir eine schwarze Plane, die du bei Bedarf über die Droschke ziehst. Dann kannst du die Leute, die aus deinem Wagen auf die Trage sinken, ein paar Stunden später noch auf den Friedhof fahren. Na ja …üppiges Trinkgeld gibt’s dann wohl eher nicht…

    Du musst flexibler werden, ich sagte das schon einmal. Heimbürgin geht bei deinem Konterfei nicht, aber Bestatter, das wäre doch ein weiterer Anschlussberuf für Dich. Ich jedenfalls würde dich sofort buchen.

    • Bernd Bernd sagt:

      Nein, das kann ich nicht! Dazu bin ich viel zu sensibel. Ich würde doch jedesmal Rotz und Wasser heulen, besonders bei dir. *schluchz*

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.