Festival der Internet-Idioten

Aus gegebenem Anlaß möchte ich mich an dieser Stelle einmal outen: Ich habe insgesamt 12 E-Mail-Adressen bei 3 Providern. Diese Internet-Präsenz zeigt aber nur eine einzige. Nun bekomme ich seit einiger Zeit Mails, die an Dreistigkeit, Blauäugigkeit und Idiotie kaum noch zu überbieten sind. Eine kleine Kostprobe davon habe ich schon mal zum Besten gegeben. In ähnlicher Weise geht es seitdem weiter. Heute nun wieder so ein Ding:

Guten Tag,

Vergessen Sie nicht: Sie schulden 180.71 Euro per 12.06.14!

Gerbert Paschke
+49 711 8591 465

Dabei ist dann ein Anhang im DOC-Format.
Ich frage mich langsam: Ist der Schreiber so blöd, daß er denkt, darauf würde noch irgendjemand hereinfallen oder fallen tatsächlich noch welche rein?! Diese Tricks sind doch nun wirklich so hirnlos und abgedroschen, daß es schon peinlich ist!
Nun aber möchte ich noch meine Einleitung erklären: Die Mailadresse des Taxiblogs ist die einzige, die öffentlich im Internet zu lesen ist und genau hier laufen die Mails auf. Daran sieht man doch, daß die Verfasser solcher Mails sogar die Arbeit des Sammelns von Email-Adressen scheuen und dieses von Robots erledigen lassen. Mit richtiger Arbeit scheinen sie es also nicht so zu haben.
Liebe junge Freunde, ich möchte euch einen Rat geben: Versucht es mal mit ehrlicher Arbeit.

Ihr glaubt gar nicht, wie befreiend das ist, wenn man sein allererstes Regal eigenhändig an die Wand geschraubt hat! Ehrlich!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Ethik, Internet, Privat abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.