Müllmann

Ich habe gerade mal wieder mein Spam-Fach und meinen Papierkorb durchgewühlt und muß wirklich sagen, „Manchmal fühle ich mich als Müllmann!“. Da liest man Kommentare, die vor schmalzigem Lob so überfließen, daß man glaubt, ohne Pfanne drunterzustellen geht es nicht mehr. Diese Kommentare sind ausschließlich in englisch verfaßt, weisen sich mit außerordentlich kryptischen Websites aus und geben noch kryptischere Mailadressen an. Diese Leute denken anscheinend, daß niemand einer Lobhudelei widerstehen kann und deshalb gierig lechzend den Links folgt…aber sagt mal ehrlich, Leute: Ist euch das nicht langsam selber zu blöd?! Hierbei weiß ich allerdings ganz genau, daß meine Anfrage die Adressaten niemals erreichen wird, denn die werden wohl selbst zum „eigenäugigen Lesen“ (herrlicher Begriff!) zu faul sein. Da ist es nun vielleicht dazu gekommen, daß mein Blog im Website-Ranking ein paar Stufen erklommen hat und schon hängen sich irgendwelche dubiosen Faulpelze unten dran. Wäre es eine Art zoologischer Symbiose, hätte ich ja nichts dagegen. Ich ließe mir gern als Gegenleistung die Maden aus der Lederhaut hacken! Aber ohne Gegenleistung? Nee Leute, dann versucht´s mal lieber mit richtiger Arbeit oder… mit Taxifahren!

Wir warten auf euch, liebe neue Kollegen!

PS: Ab nächstem Jahr gibt´s erst richtig Kohle!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Ethik, Finanzen, Internet, Taxi abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.