Alles im grünen Bereich

Ich habe mich heute immer wieder mal leicht gewundert. Egoistisch sind Verkehrsteilnehmer eigentlich meistens, aber heute hatte ich das Gefühl, daß zur eigenen Vorteilsnahme irgendwie noch zusätzliche Nicklichkeiten angesagt waren. Die Anzeichen waren vielschichtig und ich kann sie selbst kaum wiedergeben ob der Masse und der Diffizilität der einzelnen Geschehnisse. Ein letztes dieser Art brachte mir dann aber die Erkenntnis:
Ich befuhr die Comeniusstraße Richtung Osten hinter einem PKW älterer Baureihe, als von rechts aus einer Ausfahrt ein anderer PKW „die Nase herausstreckte“. Aufgrund der Parksituation mußte er diese etwas länger machen, um überhaupt etwas zu sehen, hielt dann aber auch an. Der Wagen vor mir allerdings hatte alles im Blick und hatte auch den `Herauskommer´ rechtzeitig entdeckt. Normalerweise registriert man solche Situationen kaum, weil sie alltäglich sind. Was aber macht mein Vordermann: Er lenkt noch mal ein ganz klein wenig nach links, um so in direkter Linie auf das Vorderrad des „Kontrahenten“ zuzusteuern und beschreibt dann einen engen und perfekten Halbkreis um ihn herum. Wer die Straße kennt, der weiß, daß ihn bei diesem Manöver selbst ein LKW noch hätte überholen können! Er aber wollte seinem vermeintlichen Gegner mal so richtig zeigen, was er mit ihm für Probleme hatte. Irgendwie erinnerte mich das sehr stark an einen gewissen BMW.
So kam ich schließlich zu der Erkenntnis, daß der Zank unter Verkehrsteilnehmern mit der Zeit immer größer geworden ist… Doch halt!!! – Schlagartig wurde mir bewußt, daß heute Freitag ist! Freitags ist alles anders: Die Sonne ist sonniger, die Wolken sind wolkiger und der Verkehr ist verkehrter! Um es kurz zu machen: Freitags haben alle auf der Straße irgendwie einen an der Waffel. Bei dieser Erkenntnis angekommen konnte ich endlich wieder mental entspannen und alles genüßlich beobachten, denn

alles war wieder im grünen Bereich.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit, Taxi, Verkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Alles im grünen Bereich

  1. Tobias sagt:

    Also ich fand den Samstag in Dresden eigtl. am schlimmsten. Dann vllt. noch nen Fußballspiel, und sobald man aus dem Innenstadtdauerstau rauskommt, drehen alle am Rad.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.