Guten Morgen!

Manchmal kann man sich über die Dummheit anderer erregen oder ärgern oder was auch immer. Meistens aber betrifft einen die jeweilige Angelegenheit nicht selbst, weswegen man zumeist herzlich lachen kann. Oftmals werden solche Dummheiten in der Zeitung präsentiert, womit Redaktion und Leser etwas zu lachen haben. Die allerschönsten Momente allerdings hat ein Zeitungleser, wenn er nicht zusammen mit der Redaktion über einen Unglückswurm lacht, sondern wenn er über einen Unglückswurm und einen Dummkopf lachen kann.
So konnte man z.B. heute in der Dresdner Morgenpost lesen, daß eine 57jährige PKW-Fahrerin ihr Fahrzeug so unsicher abstellte, daß es über mehr als 100m in einen Teich rollte. Dazu O-Ton des Reporters: „Offenbar war der Gang nicht richtig eingelegt“…
Nun erinnern wir uns doch mal an die TÜV-Termine. Kann sich irgendjemand erinnern, daß das richtige Einlegen und auch Drinbleiben eines Ganges geprüft wurde? Da wird sich wahrscheinlich niemand melden. Wie sieht das dann aber mit der Prüfung der Feststellbremse aus? Ich glaube, deswegen habe ich schon mal wiederkommen müssen. Na, merkt ihr was:

Guten Morgen, Frau Pilotin,
GutenMorgen, HerrReporter!

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrkünste, Regionales und Lokales abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Guten Morgen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.