Dummköpfe bei PayPal??!

Nachfolgende Mail erhielt ich heute:

PaypalfakeSind sie nicht allerliebst, daß sie sich so dolle Sorgen um mein PayPal-Konto machen? Man kann ja auch nicht vorsichtig genug sein. Schließlich könnte an jeder Ecke der NSA lauern.
Meine persönliche Dankbarkeit hält sich allerdings in Grenzen, denn…

Ich habe kein solches Konto.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Ethik, Finanzen, Internet, Privat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Dummköpfe bei PayPal??!

  1. Thomas sagt:

    Du die Mail ist bestimmt nicht von PayPal sondern von irgendwelchen Internetgaunern, ich werde mal bei PayPal nachfragen.

    • Bernd Bernd sagt:

      Ja klar, das ist natürlich auch möglich.

      • Thomas sagt:

        Habe ich doch geahnt das die Mail nicht von PayPal ist. Hier die Antwort von ihnen:
        Guten Tag, Thomas G……!
        Vielen Dank für Ihre E-Mail. Vielleicht ist Ihre Antwort bei diesen „meist gestellten Fragen“ mit dabei. Weitere Informationen zum Thema Phishing finden Sie auch auf folgender Seite: http://www.paypal.de/phishing.
        A. Spoof und Phishing – was ist das und wie kann ich mich schützen?
        B. Was soll ich tun wenn ich auf eine betrügerische E-Mail geantwortet habe?
        (Keine Sorge: Diese Links leiten Sie nicht auf eine neue Website weiter. Wir haben lediglich unsere automatische Antwort für Sie verbessert.)
        Nicht beantwortet?
        • Rufen Sie uns an: 0800 723 4500 (Montag bis Freitag von 8 bis 21:30 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 9 bis 19:30 Uhr. Kostenlos aus allen deutschen Mobilfunk- und Festnetzen. Falls Sie aus dem Ausland anrufen, wählen Sie bitte +353 1 436 9003. Entsprechende Auslandskosten können anfallen). Wichtig: Halten Sie bitte Ihre Kundenservice-PIN bereit.
        oder
        • Antworten Sie auf diese E-Mail, bitte mit derselben E-Mail-Adresse, auf die Sie diese automatische Antwort erhalten haben.
        Viele Grüße,
        PayPal

  2. „[…] und sperrt die jeweiligen Nutzerkonten temporär ein.“

    Wie sperrt man eigentlich solch ein Nutzerkonto ein?
    So richtig mit Eisenketten und Sträflingskugel?

  3. Tom Wolf sagt:

    Dazu muß man extra bei Paypal nachfragen?? Ist ja witzig, jetzt ist mir auch klar, warum so viele Leute auf diese schlecht gemachten Fake-E-Mails reinfallen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.