Herrliche(r) Wolga!

Ich bin vorhin mal interessehalber auf die Seite www.taxiplattform-dresden.de gegangen um zu sehen, ob es irgendetwas Neues gibt. Gab es leider nicht, aber mir fiel wieder mal der Wolga M21 im Headerbild auf. Der bescherte mir ganz spezielle Jugenderinnerungen. Zum Beispiel die auf diesem Bild:

Das ist mein Wolga M21 im Jahre 1985 auf einem Parkplatz am Strand von Danzig… Verzeihung: Gdansk.
Da das Bild ein eingescanntes Dia ist, folgt als nächstes Bild eine klarere Darstellung des besagten Fahrzeugtyps.

Für Nicht-Ostkundige kurz die Daten: Motor Benzin normal, 2,5l Hubraum, 75PS, 3 Gänge + R als  Lenkradschaltung, Gewicht ca. 2,3t. Man nannte ihn liebevoll: „Russisches Eisenschwein“. Mit diesem Modell habe ich allerdings nicht das Taxifahren begonnen, sondern mit seinem Nachfolger, dem Wolga GAS 24.

Und hier ist er, der gute. Ich könnte heute noch heulen, daß ich ihn 1990 verkaufte und ihn damit nach Leningrad(heute Sankt Petersburg) zurückschickte, nur um mir anschließend einen lumpigen 728er BMW zu kaufen! Übrigens hat ihn ein russischer Hauptmann gekauft. Die Leute waren vor ihrer Rückverlegung nach Russland regelrecht auf der Jagd nach Ladas und Wolgas. DDR-Mark hatten sie genügend.

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschichte, Privat, Taxi abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Herrliche(r) Wolga!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.