Sächsische Fallstricke

Nun also haben wir eine neue Wissenschaftsministerin. Hierzulande wird in den Medien natürlicherweise oft und gern erwähnt, daß sie eine Sächsin ist. Das ist mir eigentlich relativ schnuppe. Ich habe mir nur über etwas anderes Gedanken gemacht: In diesem Job sind ja auch Menschen sehr geeignet, die die deutsche Sprache und Literatur studiert haben. Diese nennt man dann Germanisten. Ich bin deshalb heilfroh, daß Johanna Wanka Mathematik studiert hat und nicht etwa sächsische Sprache und Literatur.

Sie wäre nämlich dann eine Sächsistin, was in Anbetracht der gegenwärtigen Diskussionen überhaupt nicht geht!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Privat abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.