Zu spät!

Dieser Artikel erregte heute meine Aufmerksamkeit:

Aus der ´Sächsischen Zeitung´ vom 22.2.2013

Ganz abgesehen davon, daß das Fahrzeug Sch…  gewöhnungsbedürftig aussieht, kommt es außerdem viel zu spät. Was ist das schon: Ein 1-Liter-Auto von 800 kg Gewicht? Da waren wir in der DDR schon viel weiter! Wir hatten ein 0,6 Liter-Auto, das nur 600 kg wog! Wo heute Kohlefaser und Aluminium gepriesen werden, verwendete man damals Stahl und Bakelit. Außerdem paßten da nicht nur zwei, sondern vier Personen samt Urlaubsgepäck rein.

Kein Wunder, daß man auf so ein Superauto 10 Jahre und länger warten mußte.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fahrzeugtechnik, Geschichte, Handel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Zu spät!

  1. Dirk sagt:

    kleiner denkfehler bei den literangaben.
    der begriff 1 liter auto bezieht sich hier auf den (angeblichen) verbrauch auf 100km, während du beim trabi von 0.6 liter sprichst und den hubraum meinst.

    gruß, dirk

    • Bernd Bernd sagt:

      Denkfehler ist richtig! Der Fehler ist nämlich zu denken, ich hätte das nicht geschnallt und beim Schreiben des Artikels nicht bewußt den Smiley weggelassen. Dieser Artikel ist unter anderem ein kleiner Seitenhieb auf die Sprechblasen, die täglich auf uns einprasseln und es von der Werbewirtschaft, Politikern oder wem auch immer erwartet wird, daß wir sie verinnerlichen.
      Jetzt also nachträglich: 😉
      Aber am Gewicht müssen sie noch arbeiten!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.