Schiffe versenken

Meine heutige Geschichte paßt wie die Faust auf´s Auge zur vorhergehenden. Irgendwann im Laufe des Tages erwischte mich just im Moment des THP-Checks nach dem Absetzen der letzten Fahrgäste eine Familie auf Urlaubstrip. Allerdings gab es unterschiedliche Interessen: So wollten Frau und zwei größere Kinder shoppen gehen, während derHerr Papa nach Radebeul wollte. Nachdem ich erstere drei am Külzring abgesetzt hatte und wir den Stauwahnsinn rings um diesen hinter uns hatten, sagte ich im Hinblick auf die Shoppingwünsche des Restes der Familie zu dem Herrn mehr spaßeshalber: „Auch in Radebeul kann man wunderbar shoppen, zum Beispiel Ferraris oder ähnliche Fahrzeuge.“ Die Folge war ein kurzes Schweigen des Herrn mit dem anschließenden Statement: „Genau dahin will ich!“ Nun war es an mir, eine kurze Schweigeminute einzulegen. Wie ist das nur möglich, daß ich nur aus Geigelei einen Schuß ins Blaue hinein abgebe und damit einen Volltreffer lande?! Hier könnte man in Anlehnung an o.g. Gesellschaftsspiel sagen:

„Treffer – Versenkt!“

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Handel, Regionales und Lokales, Taxi abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.