Pelzig

Heute kam im Fernsehen ein Beitrag über den Kauf von Pelzwaren in den letzten Jahren. Ich muß mich an dieser Stelle outen, daß ich gegen jede Art der Nutzung von Naturpelzen bin, denn es ist nicht wirklich notwendig. Dann aber kam im Bericht eine Aussage, die mich schwach machte. Es wurde gesagt, daß nach starkem Einbruch der Verkaufszahlen von Pelzen eine leichte Erholung eingetreten sei was die Verwendung von Pelzen für Schals, Stolas und – Möpsen anbetrifft! Hier ging die Fantasie mit mir durch: Oh Gott: herrlich alabasterfarbene Möpse mit einer Umrahmung aus wertvollem Pelz… Das ist eine Offenbarung. Diese Vorstellung bereichert die Seele eines jedenMannes!

Ist doch diese Hunderasse mit einem nicht allzu hochwertigen Fell gesegnet.

PS: Im Abspann habe ich dann festgestellt, daß es gar nicht um Möpse, sondern um Mützen ging! Also wie gesagt: Ich bin dagegen!

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Natur, Privat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Pelzig

  1. Thomas sagt:

    Und ich altes Ferkel hatte an BHs aus Pelz gedacht.

  2. Bernd Bernd sagt:

    Das ist ja ekelhaft! Wie kommt man nur auf solche Gedanken? 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.