Kleine Freuden

Das Taxigeschäft bietet im Moment nichts, was in irgendeiner Form interessant wäre. Wenn nicht immer wieder Leute kämen, die ihre … nun sagen wir: Unwissenheit mit Emphase hinausposaunen würden, dann wäre das Leben regelrecht langweilig. Auf diese Art bereitete mir neulich ein Herr aus den gebrauchten Bundesländern eine kurzlebige Freude, indem er sich geradezu fachmännisch über die Fahrzeuge der DDR ausließ. Wir waren irgendwie auf dieses Thema gestoßen und er gab sofort seiner Kenntnis in Geräuschkunde Ausdruck. Sein Ausspruch: „DDR-Autos – herrlich!. Brrrmmm-bäbäbäb“, womit er – sogar recht trefflich – das Geräusch des Trabants nachahmte. Aber es war halt nur das Geräusch des Trabants, denn andere Geräusche kannten die Bild-Redakteure scheinbar nicht. Ich teilte ihm nun ganz sachlich mit, daß das sehr wohl auf den Trabant paßt, aber ich persönlich hätte in der DDR einen Wolga gefahren. – Und nun kam etwas, was über meinem Kopf ein Fragezeichen und in meinem Nacken die Haare aufstellen ließ: „Ja genau, Wolga, Brrmmm-bäbäbäb!“ (???WTF)
Wie gesagt, meine Konfusion war in diesem Moment groß, aber ich lasse niemals eine Chance aus, um einen fehlgeleiteten Menschen auf den Weg der Erkenntnis zu bringen – ohne Apfel!
Deshalb stimmte ich ihm augenblicklich zu: „Ja ganz genau – ´Brrmmm-bäbäbäb´ aus zweieinhalb Litern Hubraum! Ganz genauso klang – glaube ich – auch der 5er BMW?“
Nun war die Konfusion auf seiner Seite. Er hatte für den Rest der Fahrt damit zu tun, sein heiles Weltbild zu kitten.

GAS24

„Brrmmm-bäbäbäb“

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Fahrzeugtechnik, Geschichte, Privat, Taxi abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Kleine Freuden

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.