Ross und Reiter

Heute habe ich endlich einmal Gelegenheit, Ross und Reiter zu nennen, das heißt Namen zu nennen. Besagte Dame ging ja selbst in die Öffentlichkeit.
Es geht wieder einmal um – die Radfahrer. In der heutigen Ausgabe Dresden der „Sächsischen Zeitung“ fand sich folgender Artikel:

Quelle: "SZ" vom 29.4.2011

Einige Passagen scheinen mir bemerkenswert. So zum Beispiel: „Erst muß man ewig an den Ampeln warten und dann kommt man nirgendwo wirklich weiter“. Das kommt mir bekannt vor, hätte von mir sein können. Es bezöge sich dann allerdings auf das Auto. Gibt es eigentlich einen Unterschied in der Rechtslage bei Radfahrern und Motorisierten? Hat einer das Privileg vorwärtszukommen und der andere nicht? Darf ein Radfahrer am stauenden Verkehr rechts vorbei oder muß er?
Fahrräder dürfen durch die Haltestelle in der Loschwitzer Straße fahren, das ist richtig. Merkwürdig ist allerdings die Aussage, daß es bei haltenden Bahnen eng wird und bei beidseitig haltenden Bahnen gar kein Durchkommen mehr möglich ist! Wieso eigentlich erst dann!? Wenn nur auf einer Seite eine Bahn hält, gibt es nämlich auch kein Durchkommen. Da ist eine Sperrlinie, meine Damen und Herren und besonders FrauSelisko! Das bedeutet auch für Radfahrer Vorbeifahrverbot, es sei denn, ihnen reichen 15 cm Breite aus. Soviel Platz ist aber auf dem Fußweg bestimmt auch.
Eine Bankrotterklärung ist der vorletzte Satz: „Dann wäre der Schillerplatz viel attraktiver für Radfahrer und es könnten weniger Autos fahren.“ Ganz prima! Außerdem gewinnen wir neue Olympioniken dadurch, daß beispielweise in Bischofswerda wohnende und in Dresden arbeitende Menschen täglich mit dem Fahrrad anreisen!

Kann man denn nicht auch mal als Radfahrer weiter als bis 5 cm vor den Lenker denken?

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Radfahrer, Taxi, Verkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Ross und Reiter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.