Wär´n sie doch lieber Taxi gefahren!

Heute abend in der Straßenbahn: Ein dunkelhäutiger junger Mann klopft an die Fahrerkabine und erklärt, im hinteren Bereich mache einer Rabatz und man brauche die Polizei. Er sei zwar selber in der Security bei XY, aber er schaffe es nicht allein. Es geht schließlich alles seinen Gang. Die Polizei kommt und es beginnt ein heißes Tänzchen mit dem Randalierer, den auch 5 Mann nicht so einfach überwältigen können. – Im vorderen Bereich der Bahn sitzen 2 Männer, 2 Frauen und eine Minderjährige. Diese sagt: „Ich geh´ mal hinter gucken.“ „Du bleibst hier!“, herrscht sie die Mutter an. Auch erneutes Bitten hilft nichts. Da sich das Gerangel noch hinzieht, steigen die Männer zum Rauchen aus. Auch die Frauen vertreiben sich die Zeit… mit Klopperei gucken! Zu ihrem Pech waren sie allerdings zu nah am Geschehen. Im Endeffekt hatte eine eine blutige Nase und die andere trug ihren Zahn in der Hand!

Tja Mädels! Dumm gelaufen. 😀

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Alkohol, Ethik, Gesundheit, Polizei, Privat, Regionales und Lokales abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Wär´n sie doch lieber Taxi gefahren!

  1. morphium sagt:

    Haben die 2 Mädels das der Polizei erzählt? Im Polizeibericht findet sich nämlich dazu nix: http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_33355.htm (Überschrift „Auseinandersetzung in Straßenbahn“)

    • Bernd Bernd sagt:

      Ich finde das so herrlich! Wahrscheinlich hat man den Damen polizeilicherseits geraten, in der Versenkung zu verschwinden, weil ansonsten eine „Behinderung der Polizeiarbeit“ drohen könnte. Ach wie fundiert ist doch meine Überschrift!!! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.