Handel im Wandel, die Zweite

Da hat mich doch heute nadar mit runtergelassenen Hosen erwischt! Und das ganz einfach deshalb, weil ich für einen Artikel eine Fortsetzung versprochen und nicht gebracht habe —> Asche auf mein Haupt!
Hier also die Fortsetzung:
Zuerst das Wichtigste: Ich habe zu dem Problem der Gesamtlöschung niemanden erreichen können. Es hätte mich auch sehr gewundert! Der Grund für die Löschung ist mir zwar klar, erinnert mich aber an meine Kindergarten-Zeit: „Die hat mir meinen Pudding weggenommen, deshalb hab´ ich sie mit Sand beschmissen„. Ich hatte nämlich bei allen Angeboten sinngemäß reingeschrieben, daß ich als Verkäufer mit unter 50 Bewertungen verpflichtet bin, ein bestimmtes Zahlungsmodell anzubieten, ich dieses aber hasse wie die Pest und deshalb dort auch noch kein Konto habe. Trotzdem würden solche Zahlungen 100%ig in Ordnung gehen, allerdings würde ich mich geärgert fühlen.
Wie gesagt habe ich keinerlei Information, wen das irgendwie gejuckt hat oder ob da ein Robot läuft, der Aussagen zu Gelddruckmaschinen wie besagtes Zahlungssystem siebt. Jedenfalls ließen sich die Verkäufe nicht mehr aktivieren.
Ich habe das meiste dann anderweitig verkauft und es ging auch.

Tja, so ist das, wenn sich jemand beleidigt fühlt.

Bernd

Über Bernd

Baujahr 1955, männlich, nicht mehr zu haben, Mechatroniker, Elektriker, Technikinformatiker und - natürlich - Taxifahrer
Dieser Beitrag wurde unter Ethik, Finanzen, Handel, Internet, Privat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.